• Home - Tempel

kontakt - Der Tempel - Akademie für Kampfkunst und Selbstverteidigung

Impressum

 

Der Tempel der alten Künste
Schulungszentrum für Körper, Kampfkunst und Geist
Schulstr. 12
D-65366 Geisenheim-Johannisberg

 

Sitz der Gesellschaft: Geisenheim-Johannisberg
Registergericht: Rüdesheim
Geschäftsführer: Michael A. Mehle
Steuernummer: 037 845 30652
Finanzamt: Rüdesheim
Telefon: 06722 9443955
E-Mail: mail(at)tempel.co


AGB (allgemeine Geschäftsbedingungen):
Impressum-AGB

DATENSCHUTZ
Datenschutz


 

Urheberrechtshinweise
Texte, Bilder, Grafiken sowie Layout dieser Seiten unterliegen weltweitem Urheberrecht. Unerlaubte Verwendung, Reproduktion oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten werden sowohl straf- als auch zivilrechtlich verfolgt. Dabei sind allein nach deutschem Zivilrecht Unterlassung und Schadenersatz, Überlassung oder Vernichtung der Vervielfältigungsvorrichtungen sowie die öffentliche Bekanntmachung des Urteils möglich. Unterlassungsansprüche werden vom Gericht mit Ordnungsgeldern bis zu 250.000,00 Euro oder Ordnungshaft bis zu sechs Monaten gesichert. Bei strafrechtlicher Verfolgung drohen im Einzelfall Freiheitsstrafen bis zu 5 Jahren.


Der Tempel der alten Künste - Schulungszentrum für Körper, Kampf-Kunst und Geist, ist ein Deutsches Einzelunternehmen mit Hauptsitz in Geisenheim. Der Tempel der alten Künste ist von den zuständigen Aufsichtsbehören zum Geschäftsbetrieb eingetragen und zugelassen.

Der Tempel der alten Künste - Schulungszentrum für Körper, Kampf-Kunst und Geist, ist eine vom Land Hessen anerkannte Ausbildungsstätte. Umsatzsteuerfreie Leistung gemäß § 4 Nr. 21 UStG. für Wing Chun Kung Fu, Qi Gong & Defcom®.

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß §6 MDStV: 
Michael A. Mehle

Umsetzung und Gestaltung der Internetpräsenz: 
Michael A. Mehle


Seiteninhalte
Unsere Internetseite wurde mit größter Sorgfalt zusammengestellt. Dennoch können wir für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben keine Haftung übernehmen.

Mit Urteil vom 12.05.1998 - 312 O 85/98 - hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann, so das Landgericht, nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Auf unserer Internetseite sind Links zu anderen Seiten im Internet gelegt. Für alle diese Links gilt: Der Tempel der alten Künste erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten hat. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten dieses Internetangebots und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf unseren Internetseiten angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen.

 
Haftungsausschluss
Alle Informationen und Erklärungen dieser Internetseiten sind unverbindlich. Die Der Tempel übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte keine Gewähr. Es wird keine Garantie übernommen und keine Zusicherung von Produkteigenschaften gemacht. Aus den Inhalten der Internetseiten ergeben sich keine Rechtsansprüche. Fehler im Inhalt werden bei Kenntnis darüber unverzüglich korrigiert. Die Inhalte der Internetseiten können durch zeitverzögerte Aktualisierung nicht permanent aktuell sein. Bitte erkundigen Sie sich bei unserem Personal, nach dem aktuellen Stand der Informationen. Links auf andere Internetseiten werden nicht permanent kontrolliert. Somit übernehmen wir keine Verantwortung für den Inhalt verlinkter Seiten. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten „Blackboards“, Diskussionsforen, Mailinglisten und Newsletter. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche erwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Haftung für Inhalte
Obwohl bei der Zusammenstellung der auf dieser Website enthaltenen Inhalte und Dienste größte Sorgfalt angewendet wurde, können wir für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität keine Gewähr übernehmen. Haftungsansprüche gegen die Migros Freizeit Deutschland GmbH, die sich auf Schäden wirtschaftlicher oder ideeller Art beziehen, welche durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Inhalte und Services oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen bei elements2go.de verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens der Migros Freizeit Deutschland GmbH kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Wir behalten uns ausdrücklich vor, Inhalte und Services ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder das gesamte Angebot oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich.

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.


Herunterladen von Daten und Software 
Die Der Tempel übernimmt keine Gewähr für die Fehlerfreiheit von Daten und Software, die von den Internetseiten herunter geladen werden können.


Urheberrechte und sonstige Sonderschutzrechte

Der Inhalt dieser Internetseiten ist urheberrechtlich geschützt. Es darf eine Kopie der Informationen der Internetseiten auf einem einzigen Computer für den nicht-kommerziellen und persönlichen internen Gebrauch gespeichert werden. Grafiken, Texte, Logos, Bilder usw. dürfen nur nach schriftlicher Genehmigung durch die Der Tempel herunter geladen, vervielfältigt, kopiert, geändert, veröffentlicht, versendet, übertragen oder in sonstiger Form genutzt werden. Bei genannten Produkt- und Firmennamen kann es sich um eingetragene Warenzeichen oder Marken handeln. Die unberechtigte Verwendung kann zu Schadensersatzansprüchen und Unterlassungsansprüchen führen.


Schutz persönlicher Daten und Vertraulichkeit

Es kann nicht garantiert werden, dass Informationen oder persönliche Daten, die uns übermittelt werden, bei der Übermittlung nicht von Dritten "abgehört" werden.

Persönliche Daten
Sofern innerhalb unseres Internetangebots im Mitgliederbereich die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (wie bspw. E-Mail-Adressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Mitglieds ausdrücklich auf freiwilliger Basis. Einzelheiten hierzu in unseren Hinweisen zum Datenschutz.
Die Inanspruchnahme der angebotenen Dienste ist – soweit technisch möglich und zumutbar – auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet. Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie E-Mail-Adressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Zivil- und strafrechtliche Schritte gegen die Versender von sog. Spam-Mails bei Verstößen gegen dieses Verbot bleiben ausdrücklich vorbehalten.


Haftung

Die Der Tempel haftet nicht für Schäden insbesondere nicht für unmittelbare oder mittelbare Folgeschäden, Datenverlust, entgangenen Gewinn, System- oder Produktionsausfälle, die durch die Nutzung dieser Internetseiten oder das Herunterladen von Daten entstehen. Liegt bei einem entstandenen Schaden durch die Nutzung der Internetseiten oder das Herunterladen von Daten Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vor, gilt der Haftungsausschluss nicht. Die durch die Nutzung der Internetseiten entstandene Rechtsbeziehung zwischen Ihnen und Der Tempel unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Bei Rechtsstreitigkeiten mit Vollkaufleuten, die aus der Nutzung dieser Internetseiten resultieren, ist der Gerichtsstand der Sitz des Tempels in Geisenheim.

Hinweis bezüglich dargestellter Kampftechniken
Die Nutzer der Internetseiten des Tempels werden ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Anwendung der in den Videos und auf den Fotos dargestellten Kampftechniken grundsätzlich ein gewisses Verletzungsrisiko in sich birgt und zwar bei der Anwendung gegenüber Dritten oder bei falscher Ausführung auch für den Anwender selbst. Dieses Risiko, was allen Kampfsportarten naturgemäß anhaftet, kann nur durch eine qualifizierte Anleitung durch die Ausbilder in den einzelnen Kampfsport- und Kampfkunstbereichen minimiert werden. 
Die Nutzer müssen sich daher bewusst sein, dass sie diese Techniken ohne persönliche Anleitung auf eigene Gefahr ausüben. Der Tempel schließt jegliche Haftung für eventuelle Verletzung, einerlei ob Eigenverletzung oder Verletzung Dritter daher aus. Den Anwendern wird geraten, bei schwer verständlichen und gefahrträchtigen Techniken in jedem Fall Rücksprache mit einem autorisierten Lehrer/Ausbilder und Trainer zu halten.


Datenschutzerklärung 

Alle auf dieser Website erhobenen Daten werden entsprechend den Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Informations- und elekommunikations-dienstegesetzes (IuTDG) behandelt. Eine Weitergabe von persönlichen Daten an Dritte ohne ausdrückliche Einwilligung des Betroffenen erfolgt nicht.


Dieser Haftungsausschluss ist rechtswirksam und als Teil unseres Angebotes zu betrachten.
Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebots zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.




Impressum-AGB

AGB (Allgemeine Lieferungs- und Zahlungsbedingungen ) 

 

Der Tempel der alten Künste
Michael Mehle 
Schulstrasse 12
65366 Geisenheim-Johannisberg 

 

VERTRAGSBEDINGUNGEN
ANHANG zur MITGLIEDSCHAFT: PDF Anschauen



AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Entgelte, Fälligkeiten

Die Aufnahmegebühr ist ein einmalig fälliger Betrag, der alle administrativ notwendigen Vorgänge zur regulären Aufnahme des Mitglieds beinhaltet und ist beim Abschluss des Vertrages zu bezahlen. Ist die Zahlungsweise „monatlich“ gewählt worden, wird das monatliche Nutzungsentgelt gemeinsam mit den Beträgen für etwaig gewählte Zusatzleistungen am Tag des angegebenen Vertragsbeginns fällig. Die weiteren monatlichen Entgelte sind dann jeweils am gleichen Tag der Folgemonate zu begleichen. Bei der Zahlungsweise „Vorauszahlung“ ist der aufgeführte Gesamtbetrag für die Erstlaufzeit mit Abschluss des Vertrages fällig. Der Vorauszahlungsbetrag erfasst lediglich die Nutzungsentgelte für die vertraglich vereinbarten Hauptleistungen.
Eine Vorauszahlungsoption für die vertraglichen Zusatzleistungen besteht nicht, weswegen diese jeweils monatlich gemäß den Regelungen zur Fälligkeit bei monatlicher Zahlungsweise fällig werden. Entsprechendes gilt für Vorauszahlungsverträge, welche nicht zum Ablauf der vereinbarten Erstlaufzeit gekündigt werden. Auch bei diesen Verträgen sind im Verlängerungszeitraum die monatlichen Beträge gemäß der Regelung für monatliche Zahlungen zu begleichen. Bei vereinbarter monatlicher Zahlungsweise und schuldhaftem Zahlungsverzug des Kunden von mehr als 3 Monatsentgelten behält sich Der TEMPEL vor, sämtliche Zahlungsverpflichtungen des Kunden bis zum nächstmöglichen ordentlichen Vertragsende gemäß § 259 ZPO sofort und insgesamt fällig zu stellen.

2. Vertragliche Stilllegungsoption
(TEMPEL 12, TEMPEL 24)
Bei den Vertragsgrundlaufzeiten von 12 oder 24 Monaten hat der Kunde die Möglichkeit einmal pro Mitgliedschaftsjahr den Vertrag für die Dauer eines Monats bis maximal drei Monate stillzulegen, mit der Folge, dass das monatliche Nutzungsentgelt für den Stilllegungsmonat nicht zu zahlen ist, sich jedoch das nächstmögliche ordentliche Vertragsende um den Stilllegungsmonat zeitlich nach hinten verschiebt und der Kunde während der Stilllegungszeit die von dem TEMPEL geschuldeten Hauptleistungen nicht in Anspruch nehmen kann. Für die Inanspruchnahme der Stilllegungsoption ist es erforderlich, dass der Kunde einen Stilllegungsantrag mindestens 3 Wochen vor der gewünschten Stilllegung bei dem TEMPEL stellt. Nach Ablauf eines Mitgliedschaftsjahres verfällt eine ggf. nicht in Anspruch genommene Stilllegungsoption. Das Nutzungsentgelt für die Zusatzleistungen „Privater Spind“ sowie „Spind- & Handtuchservice“ sind während der Stilllegungsmonate weiter zu zahlen und können auch weiter genutzt werden.

3. Sonderkündigungsrecht bei Umzug
Zieht der Kunde während der Vertragslaufzeit um und beträgt der Anfahrtsweg vom neuen Wohnsitz zum nächstgelegenen TEMPEL KWOON mehr als 50 km (kürzeste Strecke bei Google Maps), so ist der Kunde berechtigt, das Vertragsverhältnis zum Ablauf des auf die Kündigung folgenden Vertragsmonats zu kündigen. Ein außerordentliches Kündigungsrecht auf Grundlage gesetzlicher Vorschriften bleibt davon unberührt.

4. Übertragung der Mitgliedschaft
Die Rechte und Pflichten des Kunden aus dieser Vereinbarung sind nur mit ausdrücklicher Zustimmung seitens des TEMPEL übertragbar.

5. Datenschutzhinweis
Es wird darauf hingewiesen, dass TEMPEL Daten, die sich aus den Vertragsunterlagen oder der Vertragsdurchführung ergeben, in erforderlichem Umfang speichert.
Die Aufgaben der Mitgliederverwaltung können nur mithilfe der elektronischen Datenverarbeitung (EDV) erfüllt werden, denn nur so lassen sich Vertragsverhältnisse korrekt, schnell und wirtschaftlich abwickeln. Die Verarbeitung der der Migros Freizeit Deutschland bekannt gegebenen personenbezogenen Daten wird durch das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) geregelt. Danach ist die Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung zulässig, wenn das BDSG oder eine andere Rechtsvorschrift sie erlaubt oder wenn der Betroffene eingewilligt hat. Das BDSG erlaubt die Datenverarbeitung und -nutzung stets dann, wenn dies im Rahmen der Zweckbestimmung eines Vertragsverhältnisses oder eines vertragsähnlichen Vertrauensverhältnisses geschieht oder soweit es zur Wahrung berechtigter Interessen der speichernden Stelle erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass das schutzwürdige Interesse des Betroffenen am Ausschluss der Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung überwiegt. Die Migros Freizeit Deutschland GmbH speichert die Daten, die für die Mitgliederverwaltung notwendig sind. Das sind alle Angaben im Mitgliedschaftsvertrag. Weiter werden Daten zur Krankenkasse, mitgeteilte gesundheitliche Besonderheiten und angegebene Ziele aufgrund derer sich das Mitglied für eine Mitgliedschaft entschieden hat gespeichert.


6. Geltungsbereich

1. Die nachstehenden Verkaufsbedingungen gelten für alle zwischen dem Verkäufer und dem Käufer abgeschlossenen Verträge über die Lieferung von Waren. Sie gelten auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht noch einmal ausdrücklich vereinbart werden. Abweichende Bedingungen des Käufers, die der Verkäufer nicht ausdrücklich anerkennt, sind für den Verkäufer unverbindlich, auch wenn er ihnen nicht ausdrücklich widerspricht. 
2. Alle Vereinbarungen, die zwischen dem Verkäufer und dem Käufer im Zusammenhang mit den Kaufverträgen getroffen werden, sind in dem Kaufvertrag, diesen Bedingungen und der Auftragsbestätigung des Verkäufers schriftlich niedergelegt.

7. Angebot und Vertragsschluss, Widerrufsrecht und Belehrung
1. Die Angebote des Verkäufers sind frei bleibend und unverbindlich, es sei denn, dass der Verkäufer diese ausdrücklich in schriftlicher Form als verbindlich bezeichnet hat.
2. Maßangaben, Gewichte, Abbildungen, Zeichnungen sowie andere Unterlagen, die zu 
den unverbindlichen Angeboten des Verkäufers gehören, bleiben im Eigentum des Verkäufers und sind nur annähernd maßgebend, soweit sie nicht von ihm ausdrücklich als verbindlich bezeichnet worden sind.
3. Der Vertrag zwischen dem Tempel, Michael Mehle und dem Besteller kommt zu Stande, wenn der Tempel, Michael Mehle den Empfang der Bestellung des Käufers bestätigt. Die Bestätigung erfolgt regelmäßig innerhalb von achtundvierzig Stunden nach elektronischer Bestellung. Wie bestellt wird, ist unter dem Suchbegriff „Bestellen“ näher erläutert.
4. Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. 

 

Der Widerruf ist schriftlich zu richten an:

Der Tempel der alten Künste
Michael A. Mehle
Schulstrasee 12
65366 Geisenheim-Johannisberg 

 

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück-zugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Landgeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Kosten und Gefahr zurückzusenden. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt.

Ein Widerrufsrecht ist ausgeschlossen bei Lieferungen von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern der gelieferte Datenträger vom Verbraucher entsiegelt worden ist. Der Widerruf ist ferner ausgeschlossen bei Lieferungen und Zeitungen, Zeitschriften, Illustrierten und Büchern, sofern diese aus der speziellen Verpackung entnommen worden 
sind.

 

8. Zahlungsbedingungen
1. Die im Angebot genannten Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und bleiben bis zum 31. Dezember diesen Jahres gültig. Die Preise verstehen sich zuzüglich Nachnahmekosten.
2. Die Preise des Verkäufers gelten „ab Werk“, sofern keine abweichende Vereinbarung mit dem Käufer getroffen wurde. Die Verpackungskosten sind nicht in dem Preis enthalten. 
3. Ist mit dem Käufer nichts anderes schriftlich vereinbart worden, ist der Kaufpreis netto (ohne Abzug) sofort mit Eingang der Rechnung bei dem Käufer zur Zahlung fällig.
4. Der Käufer kommt auch ohne Mahnung des Verkäufers in Verzug, wenn er den Kaufpreis nicht innerhalb von 30 Tagen nach Fälligkeit und Zugang der Rechnung oder einer gleichwertigen Zahlungsaufstellung zahlt. Gerät der Käufer mit einer Zahlung in Verzug, ist der Verkäufer berechtigt, von dem betreffenden Zeitpunkt an, Zinsen in Höhe von 5 % über dem jeweiligen Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank (EZB) zu verlangen. Der Nachweis eines höheren Schadens durch den Verkäufer bleibt vorbehalten.
5. Der Käufer ist zur Aufrechnung, auch wenn Mängelrügen oder Gegenansprüche geltend gemacht werden, nur berechtigt, wenn die Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, von dem Verkäufer anerkannt wurden oder unstreitig sind. Zur Ausübung eines zurück-behaltungsrechts ist der Käufer nur befugt, wenn sein Gegenanspruch auf demselben Kaufvertrag beruht.
6. Umsatzsteuerfreie Leistung gemäß § 4 Nr. 21 UStG. für Wing Chun Kung Fu, Qi Gong & Defcom®.

 

9. Liefer- und Leistungszeit
1. Liefertermine oder Fristen, die nicht ausdrücklich als verbindlich vereinbart worden sind, sind ausschließlich unverbindliche Angaben.
2. Falls der Verkäufer schuldhaft eine ausdrücklich vereinbarte Frist nicht einhalten kann oder aus sonstigen Gründen in Verzug gerät, hat der Käufer ihm eine angemessene Nachfrist – beginnend vom Tage des Eingangs der schriftlichen In-Verzug-Setzung bei dem Verkäufer oder im Fall der kalendermäßig bestimmten Frist zu gewähren. Nach fruchtlosem Ablauf dieser Nachfrist ist der Käufer berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. 
3. Sollte ein bestimmter Artikel nicht lieferbar sein, wird Verkäufer einen qualitativ und preislich gleichwertigen Artikel anbieten. Der Verkäufer ist zu Teillieferungen und Teilleistungen jederzeit berechtigt, soweit dies für den Käufer zumutbar ist. Sollte ein bestellter Artikel oder Ersatzartikel nicht lieferbar sein, ist Verkäufer berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Verkäufer ist verpflichtet, dann unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit des Artikels Käufer zu informieren.
4. Der Verkäufer haftet dem Käufer bei Lieferverzug nach den gesetzlichen Bestimmungen, wenn der Lieferverzug auf einer von dem Verkäufer zu vertretenden vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung beruht. Dem Verkäufer ist ein Verschulden seiner Vertreter oder Erfüllungsgehilfen zuzurechnen. Beruht der Lieferverzug nicht auf einer von dem Verkäufer zu vertretenden vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Vertragsverletzung, ist die Haftung des Verkäufers auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt. 
5. Beruht der von dem Verkäufer zu vertretende Lieferverzug auf der schuldhaften Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, haftet der Verkäufer nach den gesetzlichen Bestimmungen; wobei seine Haftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt ist.

 

10. Gefahrübergang – Versand/Verpackung
1. Verladung und Versand erfolgen unversichert auf Gefahr des Käufers. Der Verkäufer wird sich bemühen, hinsichtlich Versandart und Versandweg Wünsche und Interessen des Käufers zu berücksichtigen; dadurch bedingte Mehrkosten - auch bei vereinbarter Fracht-Frei-Lieferung - gehen zu Lasten des Käufer s.
2. Wird der Versand auf Wunsch oder aus Verschulden des Käufers verzögert, so lagert der Verkäufer die Waren auf Kosten und Gefahr des Käufers. In diesem Fall steht die Anzeige der Versandbereitschaft dem Versand gleic  h.

 

11. Gewährleistung/Haftung
1. Der Käufer hat die empfangene Ware auf Vollständigkeit, Transportschäden, offensichtliche Mängel, Beschaffenheit und deren Eigenschaften zu untersuchen. Offensichtliche Mängel sind von dem Käufer innerhalb von zwei Wochen ab Ablieferung des Vertragsgegenstandes schriftlich gegenüber dem Verkäufer zu rügen.
2. Der Verkäufer ist nicht zur Gewährleistung verpflichtet, wenn der Käufer einen offensichtlichen Mangel nicht rechtzeitig schriftlich gerügt hat. Soweit ein von dem Verkäufer zu vertretender Mangel an der Ware vorliegt und von dem Käufer rechtzeitig schriftlich gerügt wurde, ist der Verkäufer - unter Ausschluss der Rechte des Käufers von dem Vertrag zurückzutreten oder den Kaufpreis herabzusetzen - zur Nacherfüllung verpflichtet, es sei denn, dass der Verkäufer aufgrund der gesetzlichen Regelung zur Verweigerung der Nacherfüllung berechtigt ist.
Der Käufer hat dem Verkäufer für jeden einzelnen Mangel eine angemessene Frist zur Nacherfüllung zu gewähren.
3. Die Nacherfüllung kann nach der Wahl des Käufers durch Beseitigung des Mangels oder Lieferung einer neuen Ware erfolgen. Der Verkäufer ist berechtigt, die von dem Käufer gewählte Art der Nacherfüllung zu verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten verbunden ist. Während der Nacherfüllung sind die Herabsetzung des Kaufpreises oder der Rücktritt vom Vertrag durch den Käufer ausgeschlossen. Eine Nachbesserung gilt mit dem zweiten vergeblichen Versuch als fehlgeschlagen. Ist die Nacherfüllung fehlgeschlagen oder hat der Verkäufer die Nacherfüllung insgesamt verweigert, kann der Käufer nach seiner Wahl Herabsetzung des Kaufpreises (Minderung) verlangen oder den Rücktritt vom Vertrag erklären.
4. Schadensersatzansprüche zu den nachfolgenden Bedingungen wegen des Mangels kann der Käufer erst geltend machen, wenn die Nacherfüllung fehlgeschlagen ist oder der Verkäufer die Nacherfüllung verweigert. Das Recht des Käufers zur Geltendmachung von weitergehenden Schadensersatzansprüchen zu den nachfolgenden Bedingungen bleibt davon unberührt.
5. Der Verkäufer haftet unbeschadet der Regelung in IV. Ziffer 2 bis 5 dieses Vertrages und der nachfolgenden Haftungsbeschränkungen uneingeschränkt für Schäden an Leben, Körper und Gesundheit, die auf einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung von ihm, seinen gesetzlichen Vertretern oder seinen Erfüllungsgehilfen beruhen, sowie für Schäden, die von der Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz umfasst werden, sowie für alle Schäden, die auf vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Vertragsverletzungen sowie Arglist des Verkäufers, seiner gesetzlichen Vertreter oder seiner Erfüllungsgehilfen beruhen. 
6. Der Verkäufer haftet auch für Schäden, die durch einfache Fahrlässigkeit verursacht werden, soweit diese Fahrlässigkeit die Verletzung solcher Vertragspflichten betrifft, deren Einhaltung für die Erreichung des Vertragszwecks von besonderer Bedeutung ist (Kardinalpflichten). Der Verkäufer haftet jedoch nur, soweit die Schäden in typischer Weise mit dem Vertrag verbunden und vorhersehbar sind. Bei einfachen fahrlässigen Verletzungen nicht vertragswesentlicher Nebenpflichten haftet der Verkäufer im Übrigen nicht.
Sollte durch die Tempel GmbH eine Empfehlung zum Kauf von nicht von ihr vertriebenen Artikeln erfolgen, übernimmt die Tempel GmbH für diese Hinweise und Empfehlungen keinerlei Haftungen.
Eine Haftung wird auch ausgeschlossen für mögliche Verletzungen, die sich der Besteller bei der Bedienung und Handhabung von Übungsgeräten und Übungswaffen im Training zuzieht, insbesondere bei unsachgemäßer Anwendung. Der Besteller erklärt sich ausdrücklich durch die Bestellung mit diesem Haftungsausschluss einverstanden.
7. Eine weitergehende Haftung ist ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs ausgeschlossen.

 

12. Eigentumsvorbehalt 
1. Der Verkäufer behält sich das Eigentum an der Ware (Vorbehaltsware) bis zum Eingang aller Zahlungen aus dem Kaufvertrag vor.
2. Kommt der Käufer seiner Zahlungsverpflichtung trotz einer Mahnung des Verkäufers nicht nach, so kann der Verkäufer die Herausgabe der noch in seinem Eigentum stehenden Vorbehaltsware ohne vorherige Fristsetzung verlangen. Die dabei anfallenden Transportkosten trägt der Käufer. In der Pfändung der Vorbehaltssache durch den Verkäufer liegt stets ein Rücktritt vom Vertrag. Der Verkäufer ist nach Rückbehalt der Vorbehaltsware zu deren Verwertung befugt. Der Verwertungserlös ist auf Verbindlichkeiten des Verkäufers - abzüglich angemessener Verwertungskosten - anzurechnen.

 

13. Schlussbestimmung, anzuwendendes Recht, Datenschutz, Anbieterkennzeichnung 
1. Die Beziehungen zwischen den Vertragsparteien regeln sich ausschließlich nach dem in der Bundesrepublik Deutschland geltenden Recht. Die Anwendung des einheitlichen Gesetzes über den internationalen Kauf beweglicher Sachen sowie des Gesetzes über den Abschluss von internationalen Kaufverträgen über bewegliche Sachen ist ausgeschlossen.
2. Die von Ihnen gegebenen persönlichen Informationen werden hier zum Zwecke der Belieferung gespeichert.
3. Der Tempel der alten Künste, vertreten durch Michael A.Mehle
4. Sollte eine Regelung dieser Allgemeinen Lieferungs- und Zahlungsbedingungen unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der Allgemeinen Lieferungs- und Zahlungsbedingungen im Übrigen nicht.

 

 

Infos für Beginner


Du bist noch unsicher, ob eine Kampfkunst-Akademie das Richtige für Dich ist?

Sifu Michael Mehle

KWOON JOHANNISBERG & BÜRO Schulstr. 12

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen über den Datenschutz