NG, Mui

Inspire

Die Gründerin des Wing Chun des buddhistischen Ordens Shaolin

Der Kung Fu Stil "Wing Chun" ist durch Ng Mui, eine buddhistische Shaolin Nonne, entstanden. So die eine Version der Geschichte bzw. Überlieferung. Das Shaolin-Kloster, in dem sie lebte (in dieser Zeitepoche lebten Nonnen und Mönche zusammen im Kloster), wurde niedergebrannt. In der damaligen Zeit wurden alle Nonnen aus dem Kloster vertrieben. So entwickelte sich der eigentliche "Anti Gong Fu Stil", um sich gegen die Mönche zu verteidigen. Ng Mui blieb der legende nach, bei allen Kämpfen, die z.T. um Leben und Tod gingen, ungeschlagen.

Die zweite Version (Überlieferung), die eher der Wirklichkleit entspricht, ist folgende: In der Halle des "Ewigen Frühlings" = "Wing Chun Hall" vereinigten sich die 5 Weisen und großen Meister des Klosters und tauschten ein unglaubliches Wissen untereinander aus. Hierbei ging es um die Essenz der Waffenlosen Kampfkunst und die der Waffen. Somit entstand aus "vielen" Techniken und Waffengattungen das mit effektivste Kampfkunst-System mit dem Namen "Wing Chun". Dieses System verfügt über einen Stock und nicht viele verschiedene, dem Langstock "Dragon Pole" (der so vielfältig anwendbar und übertragbar auf die verschiedensten Waffen und Waffenlosen Techniken ist) und auch das Qi Gong vertieft sowie die "geheime" und mystische Doppelmesserform "Baat Jaam DO" mit den raffinierten Techniken und einer einzigartigen Fußarbeit, die auch natürlich das waffenlose System sinnvoll beeinflusst und verstärkt.


*Shaolin - Auch das Ursprungskloster des Ordens, das am Berg Songshan im Ort Dengfeng in der Provinz Henan im Herzen Chinas liegt.


______________________________

Unsere Wing Chun Familie im Überblick
Sifu LAM, Man Hog aka Gary Lam
Sigung WONG, Shun Leung
Sibak LEE, Siu Lung aka Bruce Lee
Sijo IP (YIP), Kai Man
NG, Mui

Drucken

Wissenswertes

  • 1
  • 2
  • 3

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen über den Datenschutz